HOME          ABOUT          LIFE          PHOTOGRAPHY          BEAUTY          FASHION          STUFF       ART          IMPRESSUM

LIFE UPDATE

23. Februar 2016 | | 1 comments

Mittlerweile ist ein halbes Jahr her seitdem ich umgezogen bin, eine Ausbildung als Einzelhandelskauffrau angefangen und ein neues Leben begonnen habe. Zugegebenermaßen habe ich die Ausbildung unterschätzt. Jeden Tag anspruchsvolle Aufgaben, die mich immer wieder aus Limit treiben. So weit, dass ich öfters mit dem Gedanken gespielt habe aufzuhören. Aber anstatt in der Arbeit zu versinken, habe ich gelernt mit dem Stress umzugehen, diese Herausforderungen immer wieder aufs Neue anzunehmen und den Stress in Energie umzuwandeln. Um ehrlich zu sein - brauche ich diesen Kick. Von der Arbeit mich völlig fertig ins Bett zu werfen und mich in Gedanken zu verlieren gibt mir innere Zufriedenheit. Einfach deswegen weil ich weiß, dass ich alles dafür getan habe meine Kollegen bestmöglich zu unterstützen und die Kunden durch viel Liebe, Ehrlichkeit und eine gewisse Kompetenz glücklich zu machen.

Vor Kurzem besteht die Möglichkeit mich für die Weiterbildung als Teamführerin zu bewerben. Die ganze Zeit spiele ich mit dem Gedanken, ob ich dafür schon wirklich bereit bin. Erst im September 2015 habe ich die verkürzte Ausbildung angefangen. Dementsprechend ist mein Know-How noch nicht wirklich ausgereift. Ich denke mir immer 'wie soll ich andere führen, wenn ich selbst noch keine Ahnung hab?' Ja - jetzt stehe ich hier und weiß nicht weiter. Will ich überhaupt im Einzelhandel bleiben? Die Antwort bleibt offen. Von Anfang an wollte ich eigentlich diese Weiterbildung machen, aber durch die Erfahrungen, die ich bisher gemacht habe und die mich prägen, bin ich stark verunsichert. Sehr wenig positives Feedback kam, sodass sich mein Selbstbewusstsein aufs Minimum reduziert hat. Ich bin damals davon ausgegangen, dass ich, durch meine Leidenschaft fürs Arbeiten und meine Empathie für Menschen, auf jeden Fall Potential dazu hätte, aber mittlerweile? Ich bin keineswegs perfekt, aber ich bin anders. Ich denke und handle anders und möchte dadurch zum Unternehmenserfolg beitragen. Was die eigentlich erwarten, kann ich noch nicht erfüllen. Aus diesem Grund tendiere ich dazu mich nicht zu bewerben. Vielleicht verspiele ich mir da eine Chance ein Stückchen weiterzukommen. Aber muss heute alles schneller gehen, damit man erfolgreich werden kann? Ich hoffe nicht. 

Wir sind leider in einer anderen Zeit aufgewachsen: G8, studieren mit Bestnoten und am besten noch Dual damit die Praxis auch noch dabei ist. Aber was ist mit den Menschen, die nicht diese Bildung genießen können? Wenn ich mir überlege, wie schwer es war mit meinem 2,9er Abitur etwas zu finden, haben diese Menschen in der heutigen Welt schon verloren? 

Es ist traurig. Lernstoff wird kürzester Zeit brutal in die Köpfe der Schüler/Studenten/Auszubildenden hineingedrückt - und mit welchem Ziel? Werden Schüler gewisse Sachverhalte schneller verstehen? Nein, dadurch werden wir jedenfalls nicht schlauer. 'Hallo Kurzzeitgedächtnis' sage ich da nur! Gelerntes immer wieder auskotzen. Ohja, das ist das einzige, was wir lernen. Immer mehr können, aber nichts verstehen.  Wann lernt die Menschheit endlich mit ihrer Geldgier aufzuhören?

HAPPY BIRTHDAY COUSINCHEN

15. Oktober 2015 | | 1 comments

Achja, das war ein schöner Tag. Es war wieder so ein Familien-Food-Day. Meine Cousine hatte Geburtstag. Aus diesem Anlass hatte eine Bekannte ihr einen wunderschönen Kuchen gebacken. Leider schmeckte er nicht so gut wie er aussah. Die Kinder waren gleicher Meinung und verzogen dezent das Gesicht. Aber naja, Kuchen ist ja schließlich nicht alles. Es gab zum Glück noch andere vietnamesische Naschereien. Die Frühlingsrollen waren, wie immer, göttlich! Ich könnte Tausende davon verschlingen und ich hätte immer noch nicht genug davon. Die von meiner Tante sind einfach am besten ♥ Aber auch die Innereien waren super lecker.


Leider haben an diesem Tag meine Geschwister gefehlt, aber wir hatten dennoch viel Spaß und haben viel gelacht 

UNSERE ERSTE GEMEINSAME WOHNUNG

21. August 2015 | | 2 comments

Hallo ihr Lieben,

es ist schon seit Ewigkeiten her, dass ich etwas gepostet habe. Das liegt daran, dass in den letzten Monaten einiges passiert ist. Ich hatte viele Bewerbungsgespräche, habe verschiedene Orte gesehen und konnte dadurch viele gute, aber auch schlechte Erfahrungen sammeln. Egal, wie viele Absagen ich bekommen habe.. ich weiß nun wie man mit schwierigen Situationen besser umgehen kann bzw. es zu akzeptieren, dass es nicht klappen sollte. Gelassenheit und Selbstvertrauen in sich selbst. Das ist das, was man in der Welt zum Überleben braucht und macht mich heute zu dem Menschen, der ich heute bin. Ich wäre fast kaputt gegangen, aber konnte doch jemanden finden, der meine Stärken und Ambitionen zu schätzen weiß.

Nun bin ich hier. In einer neuen Stadt. Unsere erste gemeinsame Wohnung nach 6 Jahren Fernbeziehung. Es ist so aufregend. Ich freue mich auf ein Leben voller Unabhängigkeit und kann mich endlich frei entfalten. Freut euch auf viele DIY`s und Inspirationen 


 
Design by Mira, CopyPasteLove.